Happy Wife, happy life...

Wir, Frau Dr. med. Diana Gläser und Herr Dr. med. Sebastian Kraus, sind zwei erfahrene Fachärzte für Gynäkologie und Geburtshilfe, und arbeiten bereits seit einigen Jahren gemeinschaftlich erfolgreich in Bielefeld/Theesen und nun auch in Bielefeld/Quelle erfolgreich als überörtliche Gemeinschaftspraxis zusammen.

Unser Praxis in Bielefeld-Theesen, Jöllenbeckerstr. 393, besteht bereits seit 41 Jahren. Die Praxis wurde durch Dr. med. Ulrich Kraus gegründet und im Januar 2014 die Praxis an seinen Sohn Dr. med. Sebastian Kraus übergeben.

Zusammen mit Dr. med. Diana Gläser, die seit 2006 zum Praxisteam gehört, wird die Praxis nun fortgeführt.

Zum 01.01.2018 hat Frau Dr. Gläser den Kassensitz von Dr. Ellies übernommen und wir haben zusammen einen zweiten Praxisstandort der Carl-Severing-Str. 112 in Bielefeld/Quelle eröffnen.

Von nun an arbeiten wir witerhin gemeinsam im wechsel an beiden Standorten als überörtliche Geminschaftspraxis zusammen.

Wir freuen uns auf Sie!

Dr. med. Sebastian Kraus

  • Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe
  • Schwerpunktbezeichnung: Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin
  • Schwerpunktbezeichnung: Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin

Im Januar 2014 kam Dr. med. Sebastian Kraus hinzu und so konnte sich der Vater langsam in den Hintergrund zurückziehen. Dr. med. Sebastian Kraus durchlief seine Facharztausbildung im Klinikum Minden bei Prof. U. Cirkel und wurde anschließend als Oberarzt übernommen. Seine Schwerpunkte dort waren vor allem die Senologie (Brusterkrankungen/Mammakarzinome) und die spezielle Geburtshilfe. Ende Oktober 2010 wechselte er in das „Kinderwunschzentrum Minden“ in die Gemeinschaftspraxis Dres. Buurman, Dumschat und Menkhaus. In diesem Schwerpunktzentrum für Kinderwunsch und Pränataldiagnostik erlangte er die Zusatzschwerpunktbezeichnung „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ sowie „Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie“. Im Rahmen seiner umfangreichen Ausbildung erlangte er die Befähigung für die psychosomatische Grundversorgung, die Qualifikation zur genetischen Beratung und zur Durchführung von Untersuchungen zur vorgeburtlichen Risikoabklärung nach dem Gendiagnostikgesetz (GenDG). Er ist zertifiziert für das Frühscreening (Nackenfaltenmessung) im I. Trimester durch die Fetal Medicine Foundation und hat die kassenärztliche Zulassung für Ultraschall der weiblichen Genitalorgane, Mammasonographie, Doppler, Fehlbildungsdiagnostik, und Echokardiographie in der Schwangerschaft. Darüber hinaus studierte er an der Universität Witten-Herdecke Traditionelle Chinesische Medizin und erlangte das Abschlusszertifikat (inkl. des A- und B- Diploms).

Beruflicher Werdegang

  • Praktisches Jahr mit dem Wahlfach Gynäkologie am Kantonsspital Winterthur/Schweiz / 2002
  • Promotion an der Unfallchirurgischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover / 2003
     

Klinische Ausbildung

  • Arzt im Praktikum und Assistenzarztausbildung in der Frauenklinik Minden (Prof. Dr. med. U. Cirkel) / 2003 – 2008
  • Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe / 2008
  • Oberarzt in der Frauenklinik im Johannes Wesling Klinikum Minden / 2008 - 2010
  • Schwerpunktbezeichnung "Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin" / 2011
  • Zertifizierung für die Nackenfaltemessung durch die Fetal Medicine Foundation in London / 2011
  • Studium an der Universität Witten-Herdecke "Chinesische Medizin und Akupunktur" mit Abschlusszertifikat inkl. "A- und B-Diplom" / 2009 - 2012
  • Beginn der Weiterbildung „Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin“ in der Gemeinschaftspraxis Dres. Buurman, Dumschat, Menkhaus / 2010
  • Schwerpunktbezeichnung "Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin" / 2013
  • Übernahme des Praxissitzes vom Vater, Dr. med. Ulrich Kraus, in Bielefeld / Januar 2014

Dr. med. Diana Gläser

  • Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe

2006 wechselte Frau Dr. med. Diana Gläser in die Praxis. Sie hatte im evangelischem Klinikum Bethel/ Gilead ihre Facharztausbildung begonnen, welche sie erfolgreich in der Praxis beendete. Neben der „normalen“ Gynäkologie und Geburtshilfe interessierte sie sich für die traditionelle chinesische Medizin und erreichte das A- und B- Diplom der Akupunktur.
Darüber hinaus hat sie die Befähigung für die psychosomatische Grundversorgung, die Qualifikation zur genetischen Beratung und zur Durchführung von Untersuchungen zur v orgeburtlichen Risikoabklärung nach dem Gendiagnostikgesetz (GenDG) sowie die kassenärztliche Zulassung für Ultraschall der weiblichen Genitalorgane, Mammasonographie, Doppler und Fehlbildungsdiagnostik in der Schwangerschaft. Frau Dr. Gläser spricht fließend Englisch und Spanisch.

Historie

2006 wechselte Frau Dr. med. Diana Gläser in die Praxis. Sie hatte im evangelischem Klinikum Bethel/ Gilead ihre Facharztausbildung begonnen, welche sie erfolgreich in der Praxis beendete. Neben der „normalen“ Gynäkologie und Geburtshilfe interessierte sie sich für die traditionelle chinesische Medizin und erreichte das A- und B- Diplom der Akupunktur.
Darüber hinaus hat sie die Befähigung für die psychosomatische Grundversorgung, die Qualifikation zur genetischen Beratung und zur Durchführung von Untersuchungen zur v orgeburtlichen Risikoabklärung nach dem Gendiagnostikgesetz (GenDG) sowie die kassenärztliche Zulassung für Ultraschall der weiblichen Genitalorgane, Mammasonographie, Doppler und Fehlbildungsdiagnostik in der Schwangerschaft. Frau Dr. Gläser spricht fließend Englisch und Spanisch.

Im Januar 2014 kam Dr. med. Sebastian Kraus hinzu und so konnte sich der Vater langsam in den Hintergrund zurückziehen. Dr. med. Sebastian Kraus durchlief seine Facharztausbildung im Klinikum Minden bei Prof. U. Cirkel und wurde anschließend als Oberarzt übernommen. Seine Schwerpunkte dort waren vor allem die Senologie (Brusterkrankungen/Mammakarzinome) und die spezielle Geburtshilfe. Ende Oktober 2010 wechselte er in das „Kinderwunschzentrum Minden“ in die Gemeinschaftspraxis Dres. Buurman, Dumschat und Menkhaus. In diesem Schwerpunktzentrum für Kinderwunsch und Pränataldiagnostik erlangte er die Zusatzschwerpunktbezeichnung „Spezielle Geburtshilfe und Perinatalmedizin“ sowie „Reproduktionsmedizin und gynäkologische Endokrinologie“. Im Rahmen seiner umfangreichen Ausbildung erlangte er die Befähigung für die psychosomatische Grundversorgung, die Qualifikation zur genetischen Beratung und zur Durchführung von Untersuchungen zur vorgeburtlichen Risikoabklärung nach dem Gendiagnostikgesetz (GenDG). Er ist zertifiziert für das Frühscreening (Nackenfaltenmessung) im I. Trimester durch die Fetal Medicine Foundation und hat die kassenärztliche Zulassung für Ultraschall der weiblichen Genitalorgane, Mammasonographie, Doppler, Fehlbildungsdiagnostik, und Echokardiographie in der Schwangerschaft. Darüber hinaus studierte er an der Universität Witten-Herdecke Traditionelle Chinesische Medizin und erlangte das Abschlusszertifikat (inkl. des A- und B- Diploms).

Aufgrund der weitreichenden Erfahrung und Ausbildung können wir ein großes Spektrum der gesamten Gynäkologie und Geburtshilfe anbieten.